[Rezension] Mr. President - Katy Evans

Macht ist sexy (Band #01)

Quelle: Verlagsseite
Verlag: LYX
eBook mit ca. 348 Seiten
Empfohlen ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0574-8
Erschienen am: 03.08.2017
Preis: € 6,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Seit Charlotte denken kann, ist sie mit der Politik verbandelt. Durch ihren Vater, den Senator, bekam sie schon als kleines Kind Eindrücke von Machtspielen. Deshalb hat sich Charlotte auch einen Beruf abseits der Politik gesucht. Doch seit vielen Jahren schlägt ihr Herz für den Sohn des ehemaligen Präsidenten Matt Hamilton, der nun selbst als Präsident kandidiert. Als Matt ihr einen Job anbietet, muss sie einfach zugreifen, denn sie will ihn zum mächtigsten Mann der Staaten machen. Dabei kommt sie ihrem Jugendschwarm immer näher. Doch eine Beziehung könnte seine ganze Kandidatur gefährden. Gibt es eine Chance für Matt & Charlotte?

Katy Evans ist vielen Lesern bereits ein Begriff. Mit ihrer Romanreihe „Real“ hat sie bereits viele verzaubert und berührt. Nun beschreitet sie mit ihrer neuen Reihe „White House“ einen ganz anderen Weg, der sich politisch, aufregend und leidenschaftlich liest.

Ganz im Mittelpunkt dieser bezaubernden Liebesgeschichte steht die 22-jährige Charlotte, die eigentlich einen Weg außerhalb der Politik gewählt hat. Doch zu Matt kann sie einfach nicht nein sagen. Seit sie ihn vor elf Jahren das erste Mal getroffen hat, ist sie hin und weg von dem gutaussehenden Mann. Nun will Matt selbst kandidieren und benötigt ihre Unterstützung. Charlotte kann einfach nicht anders und begibt sich in die Höhle des Löwen.

Die Geschichte liest sich herrlich flott und mitreißend, denn hier stimmt einfach das Gesamtkonzept. Katy Evans bringt die leidenschaftlichen Passagen genauso realistisch wie die politischen Situationen aufs Papier. Es ist interessant, das Dilemma von Matt mitzuerleben und zu sehen, dass sie eigentlich nur zusammengehören, doch niemals zusammen sein können. Matt will niemals einer Frau das Präsidentenamt zumuten, denn durch dieses Amt hat er seinen eigenen Vater verloren. Er will unabhängig und alleinstehend ins Weiße Haus einziehen. Deshalb steht fest, sollte er gewinnen, wird er Charlotte verlieren.

Natürlich ist damit genug romantisches Potenzial entfaltet worden. Da die Schriftstellerin durch ihre Ideen und genau der richtigen Wortwahl jedes Mal ins Schwarze trifft, fällt es ganz leicht, sich auf die Handlung einzulassen. Die Erzählung ist schwungvoll und authentisch gestaltet worden und bietet einfach großartige Unterhaltung an.

Ein Leben zwischen Skandal und Romantik.

Mein persönliches Fazit:
Genauso sollte eine Liebesgeschichte erzählt werden. So herrlich aufregende, fesselnd und dramatisch. Bei jedem geheimen Treffen zwischen Matt und Charlotte wachsen die Sorgen im Hintergrund, denn wenn sie entdeckt würden, könnte es Matts Kandidatur gefährden. Es ist also spannend, das Versteckspiel mitzuerleben und sich auf die Handlung einzulassen.
Mich hat das Buch bewegt, mitgerissen und für ein paar Stunden perfekt vom Alltag abgelenkt. Deshalb kann ich es bedenkenlos empfehlen.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] So was passiert nur Idioten. Wie uns. - Sabine Schoder